Terminverschleppung Sauerei der Arbeitgeber


Terminverschleppung Sauerei der Arbeitgeber


Hohnstedt, 03.08.2017
Am Donnerstag den 03.August abends diskutierte
die Fachgruppe BAU im Bezirksverband Niedersachsen Süd
bei Bratwurst und Bier.
Thema war neben der Neuregelung Unterkünfte am Bau
die Tarifrunde Mindestlohn.
Hierzu berichtete der Branchensekretär Ralf Djuren von der IG BAU.
Die Kollegen können nicht nachvollziehen warum
die Verhandlungen nicht schon im Frühjahr begonnen wurden.
Anscheinend ist der Bau Branchen Mindestlohn nicht wichtig genug,
und die Arbeitgeber möchten das zukünftig
die Kollegen für den gesetzlichen Mindestlohn von 8,84 € arbeiten.
Und das bei vollen Auftragsbüchern und Fachkräftemangel
so wurde in der Fachgruppe berichtet, die Maurer, Zimmerer,
Fliesenleger und Straßenbauer können sich
in Süd Niedersachsen vor Arbeit kaum retten.
WIR als Fachgruppe unterstützen die Forderung unserer IG BAU – es muss auch in den neuen Bundesländern einen Mindestlohn 2 geben, und das ab dem 01.Januar 2018 per Allgemeinverbindlichkeit.
Die Tarifkommission hat unsere volle Unterstützung und wünscht bei der Verhandlung am 15.August viel Erfolg.

Kalender


<Oktober  2020>
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031