Aktuelles aus dem Bezirksverband

20.06.2020, 20:31 Uhr

Mönnig Bau Baustelle in Angerstein bei Nörten-Hardenberg

Auch die Kollegen von Mönnig Bau auf der Baustelle in Angerstein
waren Stinksauer über den Verlauf der zweiten Verhandlungsrunde.
Es kann doch nicht sein das WIR Tag für Tag „ackern“
mit Überstunden und weiten Anfahrtswegen
und die Arbeitgeber nicht darauf reagieren.
Unsere Forderungen sind doch mehr als berechtigt.
17.06.2020, 21:06 Uhr

Neumitglied

Mein Name ist Uwe Holsten. Ich bin im April Mitglied der IG BAU geworden, weil es mir wichtig ist, in meinem Arbeitsleben einen starken Partner an meiner Seite zu haben. Tarifliche Leistungen kann ich nur mit Hilfe meiner Gewerkschaft durchsetzen. Die Solidarität ist in der jetzigen Zeit von besonderer Bedeutung für mich, mit einem Partner, auf den ich mich verlassen kann.
17.06.2020, 21:02 Uhr

F.W.Kirchner Baustelle in Hannoversch Münden

Auch Thomas aus der Firma Kirchner aus Hannoversch Münden sagt:
Hey Boss ich brauch mehr Geld. WIR haben Arbeit ohne Ende, keine Leute – hetzen von einer Baustelle zur nächsten.
Bei der Auftragslage, muss auch bei mir 6,8% mehr Asche in der Tasche ankommen
17.06.2020, 20:59 Uhr

Eurovia Baustelle – A 7 bei Echte in Süd Niedersachsen

WIR Kollegen von Eurovia, haben weite Anfahrtswege zur Baustelle A 7 bei Echte.
Über das gesamte Jahr gesehen ist es einiges an Zeit, was wir der Familie nicht geben können,
was wir an Freizeit unbezahlt opfern. Deshalb muss die Wegezeit entschädigt werden.
Außerdem bauen WIR Autobahnen, die Qualitativ fürs Leben sein sollen, und deshalb fordern WIR auch bei der Super Auftragslage 6,8% Lohnerhöhung.
WIR stehen hinter den Forderungen unserer IG BAU!
17.06.2020, 20:32 Uhr

HMN Baustelle in Northeim – Am Martinsgraben

Jeden Tag bei Wind und Wetter klettern die Kollegen zur Sanierung des Gebäudes
in Northeim das Gerüst ruf und Runter.
Sie sagen: Deshalb ist es Mehr als Fair das unsere Löhne um 6,8% steigen
12.06.2020, 09:49 Uhr

Mönnig Bau – Baustelle in Moringen-Fredelsloh

Werner und Max – Zimmerer bei Mönnig Bau – haben nachgemessen:
Ihre Wegstrecken zur Baustelle sind oftmals lang.
Das muss entschädigt werden – sonst wird der Hammer fallen gelassen!
12.06.2020, 09:29 Uhr

Baustelle Gebr. Gropengießer in Herzberg am Harz

Wenn sich die Arbeitgeber am 25.Juni nicht bewegen – dann bewegt sich der Bagger bald auch nicht mehr!
11.06.2020, 09:36 Uhr

DAWE Bauunternehmen Baustelle Zietenterrassen Göttingen

Armando und Enis ist die Forderung zur Lohnerhöhung wichtig,
stehen aber insgesamt zu den Forderungen IHRER IG BAU.
Bei unserer Auftragslage, und dem Fachkräftemangel
müssen die Arbeitgeber sich bewegen.
09.06.2020

Schönhütte Bauunternehmen – Baustelle in Imbshausen/Northeim

Die Zimmerer und Dachdecker der Firma Schönhütte Bauunternehmen
waren entsetzt darüber, wie sich die Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen verhalten, nachdem die IG BAU Sekretäre in der Frühstückspause aus der 2. Verhandlung berichteten.
Wenn wir die Zeit so verplempern auf der Baustelle wie die Arbeitgeber in den Verhandlungen, dann werden wir nie fertig.
Wir stehen zu unseren Forderungen.
Mehr Geld für die „höchsten Jobs“.<br /> Für Dachdecker steigen zum neuen Jahr die<br />Löhne.
28.01.2020, 21:07 Uhr

Neues Lohn-Minimum für 230 Dachdecker im Kreis Northeim

Mehr Geld für die Arbeit auf dem Dach: Für die 230 Dachdecker aus dem Kreis
Northeim gilt ab sofort ein neues Lohn-Minimum. Der Gesellenmindestlohn für di
Branche steigt zum Januar um insgesamt drei Prozent.
Damit kommen Dachdecker aus dem
Kreis northeim auf einen Stundenlohn
von mindestens 13,60 Euro
am Monatsende macht das
70 Euro mehr.
Anfang 2021 steigen die Verdienste
erneut – auf dann 14,10 Euro Stunde.
Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt
(IG BAU) Niedersachsen-Süd mit
(weiterlesen)
Dämmwolle senkt nicht nur die Heizkosten, sondern auch den<br />CO2-Ausstoß von Gebäuden. Die IG BAU appelliert an<br />Hausbesitzer, neue Fördermittel für die energetische Sanierung zu<br />nutzen.
20.01.2020, 20:07 Uhr

Landkreis Northeim: 30.400 Gebäude sind älter als 40 Jahre

Klima-Faktor eigene vier Wände: Für Hausbesitzer im
Landkreis Northeim lohnt es
sich ab 2020 mehr als bislang, in die
energetische Gebäudesanierung zu investieren.
Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU)
hingewiesen. Mit Blick auf den von
der Bundesregierung neu eingeführten
Steuerbonus für klimafreundliche Umbauten
rechnet die Gewerkschaft mit Tausenden
zusätzlichen Sanierungen. „Das Potential
im Landkreis ist riesig. Aktuell sind hier
30.400 Gebäude älter als 40 Jahre. Viele von
ihnen haben eine katastrophale CO2-Bilanz“,
sagt Heinrich Grupe, stellvertretender
Bezirksvorsitzender der IG BAU Niedersachsen-Süd.
Der Gebäudesektor macht mit
117 Millionen Tonnen CO2 i
mmerhin 14 Prozent der Treibhausemissionen in
Deutschland aus.
(weiterlesen)
Besuche des Zolls auf der Baustelle enden oft mit Ermittlungsverfahren und Bußgeldern. Mit Blick auf<br />das Ausmaß von Schwarzarbeit und Lohn-Prellerei fordert die IG BAU noch mehr Kontrollen in der<br />Branche.
22.11.2019, 16:45 Uhr

Braunschweiger Zoll kontrollierte182 Baufirmen im ersten Halbjahr

Schwarzen Schafen das Handwerk legen: Im Kampf gegen illegale Machenschaften auf
dem Bau fordert die Gewerkschaft IG BAU mehr Zoll-Kontrollen im Kreis Northeim.
Obwohl die Zöllner einen Schwerpunkt auf die Branche legten, gerate nur ein kleiner Teil
der 104 Baufirmen im Landkreis ins Visier der Beamten, kritisiert Torsten Witt.
(weiterlesen)
„Gerade in kleinen Handwerksbetrieben liegt einiges im<br />Argen“: Torsten Witt, Bezirksvorsitzender der IG BAU<br />Niedersachsen-Süd, ruft Beschäftigte in der Region auf, sich<br />bei Problemen an die Gewerkschaft zu wenden.
05.11.2019, 21:52 Uhr

Hilfe für Bauarbeiter undReinigungskräfte im Kreis Holzminden

Offenes Ohr für die Belange von Bauarbeitern & Co.: Wer im Landkreis Holzminden auf
dem Bau, in der Gebäudereinigung oder in der Forst- und Landwirtschaft arbeitet, kann
sich bei Problemen im Job an die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt wenden.
Bei der IG BAU Niedersachsen-Süd bekommen Beschäftigte außerdem Infos zum
Arbeits- und Gesundheitsschutz, zur beruflichen Fortbildung, ebenso wie Service-Tipps
vom Urlaub bis zur Versicherung.
(weiterlesen)
Text geschrieben von Oliver Rieger und Ralf Djuren<br />Foto von Ralf Djuren<br />
05.11.2019, 21:43 Uhr

IG BAU Fachgruppe BAU in Berlin

Am Freitag den 01.11.2019 fuhren Teilnehmer der Fachgruppe aus Südniedersachsen nach Berlin.
Vertreten waren die Berufsgruppen Maurer, Zimmerer, Straßenbauer und Maler aus verschiedenen Betrieben Süd Niedersachsens.
(weiterlesen)
15.09.2019, 10:44 Uhr

IG BAU ruft Beschäftigte im KreisNortheim zur „Job-Klima-Pause“ auf

Zeit fürs Klima am Arbeitsplatz: In den rund 3.300 Betrieben im Landkreis Northeim
sollen Beschäftigte am 20. September ein Zeichen für mehr Klimaschutz setzen. Dazu
ruft die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) auf. „Am internationalen Protesttag können
auch Arbeitnehmer vor Ort mitmachen – und zum Beispiel eine längere Mittagspause
einlegen. Eine Job-Klima-Pause wäre ein wichtiges Signal. Denn das Thema geht
jeden etwas an“, sagt der Bezirksvorsitzende der Umweltgewerkschaft, Torsten Witt.
(weiterlesen)
Hoch hinaus: Per Fortbildung können es Azubis bis<br />zum Polier oder Bauleiter bringen
23.08.2019, 21:37 Uhr

Baufirmen im Kreis Northeim habenaktuell noch freie Ausbildungsplätze

„Bau-Stelle“: Im Landkreis Northeim haben Schulabgänger weiterhin gute Chancen auf
einen Ausbildungsplatz im Bauhauptgewerbe. Darauf weist die Industriegewerkschaft
Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hin. Nach Angaben der Arbeitsagentur sind in ganz
Niedersachsen noch rund 1.400 Ausbildungsstellen in der Branche zu vergeben.
(weiterlesen)
18.08.2019, 10:18 Uhr

Mindestlohnverstöße: Wenn der Betrug System hat

Mindestlohnverstöße: Wenn der Betrug System hat
(weiterlesen)
Lohn-Plus im Garten- und Landschaftsbau: Ab August bekommen die Beschäftigten mehr<br />Geld, so die Handwerksgewerkschaft IG BAU.
13.08.2019, 21:40 Uhr

250 GaLa-Bauer im Landkreis Northeim bekommen mehr Geld

Sie bauen Spielplätze, pflastern Wege und pflegen Parks: Für ihre Arbeit bekommen
die 250 Garten- und Landschaftsbauer im Landkreis Northeim jetzt mehr Geld. Ab
August steigen die Löhne um 3 Prozent. Ein gelernter GaLa-Bauer hat damit am
Monatsende rund 83 Euro mehr auf dem Lohnzettel. Das teilt die IG Bauen-AgrarUmwelt (IG BAU) mit. Im Juli kommenden Jahres gibt es ein weiteres Plus von
2,75 Prozent.
(weiterlesen)
Foto: IG BAU<br />[Das Bild ist in Druckqualität angehä<br />Der Abdruck des Fotos ist honorarfre<br />Ein Nachweis ist nicht erforderlich.]
14.04.2019, 14:52 Uhr

Kreis Northeim: 6,9 Mio. Eurogegen Dauer-Arbeitslosigkeit

Endlich wieder ein richtiger Job: Im Kampf gegen Langzeitarbeitslosigkeit bekommt
der Landkreis Northeim zusätzliche 6,9 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt.
Damit werden bis zum Jahr 2022 insbesondere Lohnzuschüsse für Unternehmen
bezahlt, die Langzeitarbeitslose regulär anstellen. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt
mit. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf aktuelle Zahlen aus dem
Bundesarbeitsministerium. Demnach erhalten die Jobcenter in ganz Niedersachsen im
Rahmen des „Teilhabechancengesetzes“ 459 Millionen Euro zur Förderung von
Langzeitarbeitslosen.
(weiterlesen)
24.03.2019, 10:38 Uhr

Altbauten im Kreis Northeimsollen klimafreundlicher werden

Fehlende Wanddämmung, nicht isolierte Dächer, alte Fenster: Unsanierte Gebäude
lassen nicht nur die Heizkosten steigen, sie belasten auch das Klima. Altbauten
drücken auf die CO2-Bilanz im Kreis Northeim, sagt die Industriegewerkschaft
Bauen-Agrar-Umwelt. Nach Informationen der IG BAU stammen rund 30.400
Wohngebäude aus der Zeit vor 1979. Damit sind 78 Prozent aller Wohnhäuser im
Landkreis mindestens 40 Jahre alt, so die Bau- und Umweltgewerkschaft, die sich
dabei auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes beruft.
(weiterlesen)
29.01.2019, 11:10 Uhr

Gute Arbeit in Niedersachsen nur durch Tarifverträge!

Von Tarifverträgen profitieren Arbeitgeber
und Beschäftigte gleichermaßen.
Aber in Niedersachsen ist nur noch
ein Drittel der Betriebe tarifgebunden.
Welche Folgen das hat und wie
Landes- und Bundesregierung
reagieren müssen,
beschreibt das #schlaglicht 03/2019.
(weiterlesen)
Foto: IG BAU<br />[Das Bild ist in Druckqualität angehängt.<br />Der Abdruck des Fotos ist honorarfrei.<br />Ein Foto-Nachweis ist nicht erforderlich.]
17.01.2019, 08:02 Uhr

IG BAU rät: Resturlaub aus 2018 sichern

Urlaubstage aus dem letzten Jahr sichern: Beschäftigte im Landkreis Göttingen sollen
sich beim Arbeitgeber über ihren Urlaubsanspruch informieren. Dazu hat die
Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) aufgerufen. Der Grund: Nach
einem aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshofs verfällt der Jahresurlaub nicht
mehr automatisch, wenn ihn der Arbeitnehmer nicht beantragt hat. „Der Chef muss die
Mitarbeiter jetzt aktiv dabei unterstützen, den Urlaub zu nehmen. Tut er das nicht,
kann der Urlaub im nächsten Jahr genommen oder ausbezahlt werden“, erklärt
Torsten Witt von der IG BAU Niedersachsen-Süd
(weiterlesen)
Mehr Euro fürs Eindecken: Ab sofort steigen die Löhne für Dachdecker.
© Foto: IG BAU
[Das Bild ist in Druckqualität angehängt.
Der Abdruck des Fotos ist honorarfrei.
Ein Nachweis ist nicht erforderlich.]
20.12.2018, 08:08 Uhr

IG BAU: Verdienste steigen um 5,6 Prozent

Lohn-Plus auf heimischen Dächern: Die 220 Dachdecker im Kreis Northeim bekommen ab
sofort mehr Geld. Ihre Löhne steigen um insgesamt 5,6 Prozent.
Das teilt die HandwerkerGewerkschaft IG BAU mit.
Ein Dachdeckergeselle erhält ab Dezember ein erstes Plus von
2,7 Prozent und hat damit am Monatsende 85 Euro mehr in der Tasche. Auszubildende
bekommen pro Lehrjahr 80 Euro extra im Monat. Im Oktober steigen die Einkommen ein
weiteres Mal – dann um 2,9 Prozent.
(weiterlesen)
26.11.2018

Mehr Kontrollen auf Baustellen im Kreis Northeim gefordert

Braunschweiger Zoll: Baufirmen
brachten Staat um 2,2 Millionen Euro
IG BAU legt Bilanz für erstes Halbjahr 2018 vor
Schwarzarbeit und Lohn-Prellerei auf der Spur: Beamte des Zolls sollen die
107 Bauunternehmen im Landkreis Northeim noch häufiger auf illegale
Machenschaften überprüfen. Das hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit Blick
auf neue Zahlen des Bundesfinanzministeriums gefordert. Danach deckten
Kontrolleure bei Firmen im Bereich des Hauptzollamts Braunschweig in den ersten
sechs Monaten dieses Jahres einen Schaden von 4,3 Millionen Euro wegen nicht
gezahlter Steuern und Sozialabgaben auf. Ein Großteil des Betrugs betraf das
Baugewerbe: Allein in der Baubranche entgingen dem Staat 2,2 Millionen Euro.
/weiterlesen)
08.11.2018, 21:06 Uhr

Mehr Geld für 510 Maler undLackierer im Kreis Göttingen

Lohn-Plus für die Arbeit mit Pinsel und Tapezierrolle: Die rund 510 Maler und
Lackierer im Landkreis Göttingen streichen jetzt mehr Geld ein. Rückwirkend zum
Oktober steigen die Löhne in zwei Stufen um insgesamt 5,9 Prozent. Ein
Malergeselle kommt damit auf einen Stundenlohn von 16,60 Euro – ein Plus von
73 Euro pro Monat. Im nächsten Jahr kommen noch einmal 95 Euro dazu. Das hat
die IG Bauen-Agrar-Umwelt mitgeteilt. Die IG BAU Niedersachsen-Süd rät den
Handwerkern in der Region, ihre aktuelle Lohnabrechnung zu prüfen.
(weiterlesen)
02.11.2018, 20:59 Uhr

740 Gebäudereiniger im LandkreisNortheim wollen endlich Weihnachtsgeld

Die rund 740 Gebäudereiniger im Landkreis Northeim wollen Weihnachten nicht
länger leer ausgehen: Was es für die Schaffnerin bei der Bahn, für den
Bankangestellten und Dachdecker gibt, sollen jetzt auch Reinigungskräfte und
Fensterputzer bekommen – Weihnachtsgeld nämlich. Das fordert die
Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU Niedersachsen-Süd.
(weiterlesen)
21.10.2018, 07:25 Uhr

12.900 Arbeitsunfälle auf niedersächsischen Baustellen

Gefahr im Verzug – und keiner schaut hin: Behörden kontrollieren im Landkreis
Northeim nur selten, ob Arbeitsschutzvorschriften eingehalten werden. Das kritisiert
die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). In Niedersachsen standen 200.000 Betrieben
zuletzt lediglich 638 Arbeitsinspekteure bei der Gewerbeaufsicht gegenüber. Das
geht aus einer aktuellen Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische
Anfrage der Grünen hervor. „Firmen müssen praktisch nur alle paar Jahre mit einer
Kontrolle rechnen – wenn überhaupt. Allein im Kreis Northeim haben wir mehr als
3.300 Betriebe“, sagt IG BAU-Bezirksvorsitzender Torsten Witt.
Angesichts dieser Zahlen überrasche es kaum, wenn es mancher mit der
Arbeitssicherheit nicht so genau nehme, so der Gewerkschafter. Doch gerade auf
dem Bau könne das fatale Folgen haben. Nach Angaben der Gesetzlichen
Unfallversicherung kam es auf niedersächsischen Baustellen im vergangenen Jahr
zu rund 12.900 Arbeitsunfällen – fünf von ihnen endeten tödlich.
Mit dem aktuellen Bau-Boom könnte das Unfallrisiko sogar steigen, warnt die IG BAU
Niedersachsen-Süd. „Volle Auftragsbücher und das Arbeiten unter Zeitdruck führen
allzu oft dazu, dass auf Schutzmaßnahmen verzichtet wird“, so Witt. Immer wieder
beobachte er, wie Bauarbeiter ungesichert auf Gerüsten balancierten. Der fehlende
Sicherheitsabstand zu Baggern und Kränen erhöhe die Unfallgefahr ebenfalls
drastisch. „Dabei ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, für den Schutz seiner
Beschäftigten zu sorgen. Tut er das nicht, macht er sich strafbar“, betont Witt
(weiterlesen)
Foto: IG BAU<br />[Das Bild ist in Druckqualität angehängt.<br />Der Abdruck des Fotos ist honorarfrei.<br />Ein Foto-Nachweis ist nicht erforderlich.]
08.10.2018, 21:08 Uhr

Azubis im Kreis Göttingenkönnen „U25-Sprecher“ wählen

Junior-Betriebsräte gesucht: Ab sofort können Azubis und junge Beschäftigte im
Landkreis Göttingen neue „U25-Sprecher“ wählen. Noch bis Ende November laufen
die Wahlen für die Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV). Darauf hat die
IG BAU Niedersachsen-Süd hingewiesen. „Mit ihrer Stimme können Berufsstarter ein
entscheidendes Wort mitreden – und sich das nötige Gehör beim Chef verschaffen“,
sagt Bezirksvorsitzender Torsten Witt.
(weiterlesen)
02.05.2018, 21:15 Uhr

Jubilarfeier und „GroKo-Check“ in Hattorf

4.224 Jahre in der Gewerkschaft:
IG BAU Niedersachsen-Süd ehrt Jubilare
Eine GroKo im Berufsleben – das geht: Die „Große Konstante“ im Job ist für 94
Menschen aus der Region die IG BAU Niedersachsen-Süd. Sie sind Jubilare der
Gewerkschaft in den Ortsverbänden Leinetal, Westharz und Eichsfeld.
Zusammen bringen sie es auf 4.224 Jahre IG BAU-Mitgliedschaft.
(weiterlesen)
25.03.2018, 16:47 Uhr

Mindestlohn in der Gebäudereinigung steigt auf 10,30 Euro

Reinigungsbranche: Lohn-Plus für
3290 Beschäftigte im Bezirksverband
Niedersachsen-Süd
Lohn-Plus in der Gebäudereinigung:
Die 3290 Reinigungskräfte im Bezirksverband Niedersachsen-Süd
bekommen mehr Geld.
(weiterlesen)
Bauarbeiter bekommen ab sofort einen höheren Mindestlohn. <br />Die Untergrenze für Facharbeiter <br />steigt auf 14,95 Euro pro Stunde, <br />teilt die IG BAU Niedersachsen-Süd mit.<br />In der aktuellen Tarifrunde fordert die Gewerkschaft <br />ein Lohn-Plus von 6 Prozent.
13.03.2018

Bau-Mindestlohn steigt

Für 396 Bauunternehmen im
Bezirksverband gilt neuer Bau-Mindestlohn
(weiterlesen)
Durchblick im Paragrafen-Dschungel: Die Rechtsberater der IG BAU Niedersachsen-Süd sind<br />beim Streit mit dem Chef eine wichtige Anlaufstelle für Beschäftigte.
© Foto: IG BAU
[Das Bild ist in Druckqualität angehängt.
Der Abdruck des Fotos ist honorarfrei.
Ein Foto-Nachweis ist nicht erforderlich.]
27.02.2018, 08:21 Uhr

IG BAU Niedersachsen-Süd legt Jahresbilanz vor

Streit im Job: Rechtsexperten der
Gewerkschaft 1.146 Mal im Einsatz
Vom geprellten Urlaubsgeld bis zur Verletzung des Kündigungsschutzes: Bei handfesten
Streitigkeiten im Job waren die Rechtsexperten der IG Bauen-Agrar-Umwelt
Niedersachsen-Süd im vergangenen Jahr stark gefragt. Insgesamt 1.146 Fälle zählten
die IG BAU-Rechtsberater in der Region, wie die Gewerkschaft mitteilt
(weiterlesen)
Für die Arbeit auf dem Dach gibt es zum Jahresende mehr Geld: Mit der nächsten<br />Lohnabrechnung bekommen Handwerker ein höheres Weihnachtsgeld.
© Foto: IG BAU
[Das Bild ist in Druckqualität angehängt.
Der Abdruck des Fotos ist honorarfrei.
Ein Foto-Nachweis ist nicht erforderlich.]
20.11.2017, 17:45 Uhr

Dachdecker bekommen mehr Weihnachtsgeld und Renten-Plus

Weihnachtsgeschenke, Silvester-Party, Rechnungen zum Jahresende – der Dezember
kann ziemlich teuer werden. Da ist es gut, wenn auch mehr in der Lohntüte ist – wie bei
den 210 Dachdeckern im Landkreis Northeim. Für sie gibt es einen kräftigen Zuschlag
beim Weihnachtsgeld.
(weiterlesen)
Foto: IG BAU<br />[Das Bild ist in Druckqualität angehängt.<br />Der Abdruck des Fotos ist honorarfrei.<br />Ein Foto-Nachweis ist nicht erforderlich.]
02.09.2017, 11:07 Uhr

In 24 Sprachen gegen Ausbeutung

Offensive gegen Ausbeutung auf dem Bau: Beschäftigte aus dem Ausland, die auf
Baustellen im Landkreis Göttingen arbeiten, können sich über ihre Rechte informieren –
unter www.constructionworkers.eu. Auf der Homepage finden Bauarbeiter in 24
Sprachen alle Infos rund um Lohn, Arbeitszeit, Krankheit und Urlaub. Darauf weist die IG
BAU Niedersachsen-Süd hin. (weiterlesen)
03.08.2017, 08:11 Uhr

Terminverschleppung Sauerei der Arbeitgeber

Am Donnerstag den 03.August abends diskutierte
die Fachgruppe BAU im Bezirksverband Niedersachsen Süd
bei Bratwurst und Bier.
(weiterlesen)
(Bild: Claudia Keil, IG BAU)
08.06.2017, 11:03 Uhr

Ordentlich Druck auf dem Kessel

Erneuter Betriebsübergang für Bad Gandersheimer Gebäudereiniger
(weiterlesen)
Bild groß In der Bildgalerie
22.04.2017, 18:45 Uhr

Jubilarehrung

Zu der alljährlich stattfindenden Jubilar-Veranstaltung
der IG BAUEN-AGRA-UMWELT
hat der Vorstand des Bezirksverbandes
Niedersachsen-Süd 108 Mitglieder
aus den Ortsverbänden
Weserbergland, Solling, Ilmetal und Göttingen eingeladen.
Es wurden Jubilare für 70, 65, 60, 50, 40
und 25 Jahre Gewerkschaftszugehörigkeit geehrt.
(weiter lesen)
Der Vorsitzende Torsten Witt
08.04.2017, 18:42 Uhr

Jubilarehrung

Zu der alljährlich stattfindenden Jubilar-Veranstaltung
der IG BAUEN-AGRA-UMWELT
hat der Vorstand des Bezirksverbandes Niedersachsen-Süd,
97 Mitglieder aus den Ortsverbänden
Westharz, Eichsfeld und Leinetal eingeladen.
Es wurden Jubilare für 70, 65, 60, 50, 40
und 25 Jahre Gewerkschaftszugehörigkeit geehrt.
(weiter lesen)